aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Steuerüberschuss

Die Steuereinnahmen der Bundesrepublik Deutschland sind auf einem extrem hohen Level angekommen. Weil diverse eingestellte Mittel nicht abgerufen worden sind, obwohl bereitgestellt, und weil die Zinsen für die Kredite extrem günstig sind, und bleiben werden, hat der Fiskus 15 Milliarden Euro zu viel in der Kasse.  Friedrich Merz fordert, link, dass das überzählige Geld an die Steuerbürger zurück gegeben wird.  Laut Tagesspiegel wären das 230 € pro Steuerbürger. Aber wegen der selbstreferentiellen Systeme in der Regierung wird es dazu nicht kommen.  Der Bundesfinanzminister sagt, man hätte einfach ein bisschen Glück gehabt in der Wirtschaftsführung. Er möchte das Geld für Investitionen nutzen. Investitionen für die Zukunftsfähigkeit des Landes zu nutzen ist grundsätzlich keine schlechte Idee. Es fragt sich allerdings, ob aufgrund der immens hohen Steuerlast es nicht zu einem rasanten Anstieg der Schattenwirtschaft kommen wird. Gleichzeitig wird die Unzufriedenheit der Mittelschicht steigen, weil von dem verdienten Gehalt kaum etwas übrig bleibt, wenn man zu den Steuerabgaben noch die Sozialabgaben hinzuzieht.  Auch könnte man vielleicht darüber nachdenken das überzählige Geld in die Rentenkasse zu schieben und damit der Altersarmut etwas entgegen zu setzen durch Aufstockung von kleinen Renten.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter