aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Stickstoff-Kreislauf Umweltpest

Stickstoff
Written by Giovanni

Wie man in einem erschreckenden Artikel in Spektrum nachlesen kann, ist die Stickstoff-Produktion in der Welt massiv angestiegen. Stickstoff, N2 ist ein Kernbestandteil der erdischen Luft. Seit 100 Jahren können wir durch chemische Verfahren, wie das Haber-Bosch-Verfahren, aus dem Luftstickstoff reinen Stickstoff gewinnen. Es gibt einen natürlichen Stickstoffkreislauf, wie das Einstiegsbild zeigt und es gibt einen industriell-landwirtschaftlich manipulierten Stickstoff-Kreislauf, bzw. Stickstoff-Übernutzung durch die Landwirtschaft. Die Menschen, genauer Bauern setzen Stickstoff massiv ein, damit die Erträge steigen. Ein Großteil des auf dem Acker eingesetzten Stickstoffes geht aber nicht in die Pflanzen und Früchte, sondern diffundiert in das Grundwasser und in das eigentlich geschlossene System der Natur. So haben wir Menschen es geschafft, den Stickstoff-Eintrag in das natürliche Stickstoff-Kreislaufsystem zu verdopppeln in 100 Jahren, link. Kein Wunder, dass die Natur dadurch verpestet wird und mit negativen Folgen auf die biologischen Kreislauf, bzw. das austarierte Gleichgewicht reagiert.  Die negativen Folgen betreffen auch Menschen und die EU rügt regelmäßig Deutschland, weil die Nitratwerte zu hoch sind.

Als benchmark ist noch spannend zu wissen, wie wir seit 200 Jahren die CO2 Eintrag verändern, mit 7 %.

Zitat Spektrum der Wissenschaft:

„Neben den hohen Nitratwerten im Grundwasser erzeugt der künstlich aufgeblähte Stickstoffzyklus eine Reihe zum Teil globaler Umweltprobleme. Darunter sind »umgekippte« Gewässer, giftige Algenblüten und die sauerstoffarmen »Todeszonen« vor den Küsten der Kontinente, aber auch verarmte Ökosysteme gehen auf das Konto des Stickstoffüberschusses, ebenso wie ein Teil des Klimawandels. David Kanter, der die Zusammenhänge zwischen Stickstoff, Lebensmittelsicherheit und nachhaltiger Landwirtschaft erforscht, sieht hier »eines der größten Umweltprobleme für die Menschheit«. „

Da sollten die Herren und Damen in der berliner Regierungsverantwortung dringenst ins Handeln kommen, um die Stickstoff-Verwendung der Landwirte zu begrenzen und sie verantwortlich machen für die Umweltverpestung, die sie durch ihre Naturmanipulation hervorrufen. Zuständig ist das Landwirtschaftsministerium, dass vornehmlich die Interessen der Landwirtschaft vertritt, und das Umweltministerium. Wir wollten keine Umweltverpestung mehr in Deutschland. Wenn die Lebensmittel dann einen Tick teurer werden, ist das völlig ok.

Stickstoff Umweltpest

Für eine nachhaltige Umweltpolitik steht auch Greta N. Hier unser Beitrag zu den Greta-N-Punkten, link. Hier ein Umweltbericht der EU, link.

Bildrechte Wikipedia Von Cicle_del_nitrogen_ca.svg: Johann Dréo (User:Nojhan), traduction de Joanjoc d’après Image:Cycle azote fr.svg.derivative work: Burkhard (talk) – Cicle_del_nitrogen_ca.svg, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7670200 +

pixabay CC Tomasz_Mikolajczyk

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter