aa -Tagesimpulse Lebensführung Medizin

Stress-Auswirkungen

Über die Stress-Auswirkungen auf unseren Organismus ist eine neue Studie erschienen

Die Süddeutsche Zeitung schreibt über die Studie von unter Dauerstrom stehenden Probanden, n=300, mittleren Alters:

„Nervenaktivität der tief im Hirn gelegenen Amygdala erhöht, die auch als Mandelkern bezeichnet wird. Zudem waren die Adern dieser Studienteilnehmer stärker verhärtet und weniger durchlässig. Der Mandelkern gilt als Teil des emotionalen Gehirns, in dem Gefühle wie Angst und Ärger verarbeitet werden. Unter Stress gehen von hier offenbar Signale an das Knochenmark und andere Körperregionen aus, vermehrt weiße Blutkörperchen und weitere Entzündungsstoffe zu produzieren.“

Ganz ohne Keime enstehen Entzündungen und Verengungen der Gefäße. Gefäßverengungen entstehen normaler Weise ganz natürlich durch Stress, weil dadurch der gesamte Körper auf Alarm gestellt wird. Der berühmte Säbelzahntiger sollte nicht uns fressen können. Wenn unser Beruf nun unter Dauerstreß setzt, oder gar eine private ‚Beziehung, dann kommt es zu massiven Beeinträchtigungen unseres Körpers, was auch zu einem frühen Herztod führen kann. In der Medizin wird der Begriff Inflammation verwendet.

Laut dem Bericht in the Lancet soll das Risko um 60 % steigen für einen Herzinfarkt.

learning:

Wir lernen daraus, dass wir uns eine entspanntere Lebensführung verordnen müssen, damit wir noch weitere 40 oder 50 Jahre geschenkt bekommen.

Ein sehr schönes Buch, um sich nicht vollständig vom Stress umfangen und ummanteln zu lassen ist das Glücks-Anleitungsbuch, hier lesen.

Quelle The Lancet: „Relation between resting amygdalar activity and cardiovascular events: a longitudinal and cohort study“  Hier kommt ihr zum Originalartikel, link.

Bildrechte Pixabay CC Alexas_Fotos

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter