aa -Tagesimpulse Biologie neuste Gedanken-Impulse

Tierarten

Tierarten zu differenzieren ist ein Job der Biologen.

Fraglich ist, wie man die differentia spezifica, also die Merkmale einer Art beschreiben soll.

Wie man in Spektrum der Wissenschaft nachlesen kann, hat eine Forschungsgruppe jetzt verkündet, dass bei einer Genom-Unterscheidung von 2 % des Erbguts man von einer neuen Art sprechen kann. Das ist aber nur ein grobes Richtmaß. Beispielsweise unterscheidet sich der Mensch vom Schimpansen nur in 1 % des Erbguts und doch, wer wollte das bezweifeln, ist der Mensch eine andere Tierart, als ein Schimpanse. Die genetische Differenz ist der Motor und Movens der Entwicklung der Welt, denn nur durch Ungenauigkeiten in der Erbgutskopie und Weitergabe in die Folgegenerationen kommt es zu neuen Tierarten. Nach Erkenntnissen der Epigenetik nehmen aber auch Umweltfaktoren massiv Einfluss auf das bestehende Erbgut und können so Arten motivieren sich besser in der veränderten Umwelt zu positionieren, indem das Genom sich den Umweltbedingungen anpasst. Wie das funktioniert, weiß natürlich noch kein Forschungsteam.

Spektrum schreibt die wesentlichen Kriterien, nach denen eine Tierart zur anderen abgegrenzt werden muss und neue Arten voneinander unterschieden werden:

„Je größer die Unterschiede im Erbgut zwischen zwei Gruppen werden, desto mehr Teile des Genoms sind quasi geblockt. Sie können also nicht mehr ohne Schaden gegen das entsprechende Erbgut der anderen Population ausgetauscht werden – Hybride werden unfruchtbar oder immer weniger lebensfähig.“

Ein wunderbarer Erklär-Verlag ist TESLOFF mit dem schon seit Jahrzehnten publizierten Sachbüchern für Kinder WAS IST WAS.  Hier folgt dem Link, um nochmal die Unterscheidung der Arten nachlesen zu können. link. Es gibt Stamm, Klassen, Arten, Domänen, Ordnung und Gattungen.

Bildrechte Pixabay CC Mupfel80

Dass Affen viel mehr Intelligenz haben, als wir ihnen vielleicht zutrauen würden, kann man an dem hier aufgezeichneten Bericht sehen, hier klicken.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter