aa -Tagesimpulse Hamburg

Tüdelband

Written by Giovanni
Tüdelband

Was ist ein Tüdelband ?

Ein Tüdelband ist ein Fachbegriff aus Hamburg. Es handelt sich um ein Spielzeug, mit dem Kinder in Hamburg auf jeden Fall im 20. Jahrhundert, vielleicht auch schon vorher gespielt haben. Ein Tüdelband (Trudelreifen) ist ein Reifen, den man Schlagen kann, so dass er sich schier unendlich drehend durch die Welt bewegt.  Früher sind solche Reifen nicht extra produziert worden, sondern waren die Eisenringen, mit denen bei Fässern die Dauben zusammengehalten worden sind. Heutzutage gibt es höchstens in Weinregionen noch echte Holzfässer. Das Hamburger Abendblatt schreibt, dass die Eisenringe Räder-Begrenzungen waren, mit denen die großen Räder der Handkarren und sonstigen Gefährte gefaßt waren. Als die Gummireifen die Welt eroberten, war es mit dem tradionellen Tüdelband Reifen auch vorbei.

Einen schönen Bildlichen Vergleich von Tüdelband Darstellungen habe ich auf dieser Seite gefunden, link. Sehr schon wird aufgezeigt, das solche Reifen als Spielgerät oder Sportgerät auch schon in der Antike benutzt worden sind.

 

Bildrechte Staatsarchiv Hamburg, march 2019

Es soll in Hamburg zur Kindererziehung in Kindergärten gehören, dass Tüdelband Lied zu hören, eine Art Nationalhymne für Hamburger.  Selbst Olaf Scholz soll einen Kommentar zum Tüdelband-Lied auf der Tüdelband-CD verewigt haben – verriet mit eine kindergesegnete Freundin.  Das Tüdelbandlied wurde auf Plattdeutsch getextet und wird auch so gesungen. Auch wurde mir zuteil, das das Singen des Tüdelbandliedes für HSV-Fans ein identitätstiftendes Ritual ist (Quelle ZEIT, link). Hier der Text des Tüdelbandliedes, dass 1911 von den Gebrüdern Wolf getextet wurde  :

Das Tüdelband Lied

An de Eck steiht ´n Jung mit´n Tüddelband
next song – neest lied – nächstes Lied
An de Eck steiht ´n Jung mit´n Tüddelband
in de anner Hand ´n Bodderbrood mit Kees,
wenn he blots nich mit de Been in´n Tüddel kümmt
un dor liggt he ok all lang op de Nees
un he rasselt mit´n Dassel op´n Kantsteen
un he bitt sick ganz geheurig op de Tung,
as he opsteiht, seggt he: hett nich weeh doon,
ischa ´n Klacks för ´n Hamborger Jung

Refrain
Jo, jo, jo, Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
ruck zuck övern Zaun,
Ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg sien.

An de Eck steiht ´n Deern mit´n Eierkorf
in de anner Hand ´n groote Buddel Rum
Wenn se blots nich mit de Eier op dat Plaaster sleit
un dor seggt dat ok al lang „bum bum“.
Un se smitt de Eiers un den Rum tosomen
un se seggt „so’n Eiergrog den hebb ik geern“
as se opsteiht, seggt se: „hett nich weeh doon,
ischa´n Klacks för´n Hamborger Deern

Refrain
Jo, jo, jo, Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
ruck zuck övern Zaun,
Ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg sien.

Erweiterter Refrain:

a) Fiete, Fiete, Fiete vun de Alm,
hett de Büx vull Qualm
un harr he nich de Büx vull Qualm,
jo denn weer dat nich uns Fiete vun de Alm

b) Paul, Paul, zuckerseuter Paul,
frischrasiert ums Maul,
an jede Hann hett he ´n Deern
doch ansünsten is he faul

 

Tüdeln  als Verb

Die Redaktion des Hamburger Abendblattes schreibt „Unter einem „Tüdelband“ versteht der Hamburger meistens einen einfachen Bindfaden. In der Regel ist er nicht ordentlich aufgewickelt, zusammengeknüllt oder schwer zu entwirren. Das erklärt auch den Begriff vertüdeln (durcheinander bringen) oder in Tüdelkommen. “ ( Quelle Hamburger Abendblatt, link)

Tüdelig ist auch eine adverbiale Bezeichnung für ältere Menschen, die nicht mehr ganz klar im Geist sind.

Tüdelband als Platt-Musik-Duo

Es gibt auch eine zwei-Mensch-Band mit dem Eigennamen Tüdelband, die logischer Weise auf platt singen. Hier der Link zu dero Homepage.

 

Bildrechte Wikipedia: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reif_Spielzeug.jpg    Das Bild ist aufgrund des Alters gemeinfrei.

 

Martinistr., Blick Richtung Eppendorfer Marktplatz.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter