aa -Tagesimpulse Denken Hamburg Lebensführung

umweltverträgliche Schiffahrt

In Hamburg hat gerade festgemacht eines der größten Containerschiffer der Welt, die „CMA CGM Jacques Saade“   die einer französischen Reederei gehört.

Ist die weltweiter Transport-Schifferei ein Widerspruch zur nachhaltigen Lebensführung?

Wir zeigen hier ein sehr lobenswertes und beeindruckendes Beispiel, wie man umweltbewusst durch die Weltmeere schiffen, flügen, brausen, sausen kann:

Erdgasbetriebene Schiffsmotoren

Das geile an dem Schiff ist aber nicht, dass es so groß ist, sondern dass es nicht mit Schweröl betrieben wird, oder Marine-Diesel, sondern mit Erdgas. SUPER !

Det Schiffchen ist 400 Meter lang und kann 24.000 große 40 Fuss-Standard Container um die Welt tragen und das mit einer massivsten Reduzierung der Umweltbelastung.

Sehr schön ist, dass die Reederei CMA auch noch sieben Schwesterschiffe in Bau hat.  Die Entwicklung der Technologie hat on-the-long-run über 10 Jahre gedauert.

Fühlt sich gut an, dass einige Vordenker, hier Frankreichs Reeder, sich dem Umweltschutz verschrieben haben.  In der Kreuzfahrtschifferei gibt es solche Gedanken überhaupt nicht. Nicht weil es technisch nicht geht, sondern weil kein Wandlungswille vorhanden ist.

Umweltschutz wird aber ein wesentlicher Wachstumstreiber im 21. Jahrhundert sein.  Mehr technische Details kannst du bei der HPA  nachlesen, link.

Hier ein Bericht der WELT ONLINE, link.

 

 

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter