aa -Tagesimpulse Übergänge

Untersterblichkeit qua Corona?

Written by Giovanni

Forscher der Uni Duisburg haben ermittelt, dass es in 2020 sogar eine Untersterblichkeit von 2,4 % gegeben haben soll.

Hier kommst du zur Quelle bei der Berliner Zeitung, link,

Original publication in plusone, link. titel of work

Excess mortality due to Covid-19? A comparison of total mortality in 2020 with total mortality in 2016 to 2019 in Germany, Sweden and Spain.

Gibt es jetzt eine Übersterblichkeit qua Corona oder eine Untersterblichkeit?

Kommt auf den Winkel an, mit dem wir das Untersuchungsobjekt anschauen. Wenn wir nur die nackten Zahlen angucken, dann gilt eine Übersterblichkeit, link.

Was die Wissenschaftler der Uni Duisburg gemacht haben ist sich die erwartbaren Todeszahlen qua Kohorte in der relevanten Alterspyramide anzuschauen. Wenn wir diesen Betrachtungswinkel einnehmen, dann soll es tatsächlich, wir reiben uns die Augen verwundert, zu einer Untersterblichkeit in 2020 gekommen sein.

Learning Untersterblichkeit

Aus einer Untersterblichkeit in 2020 können wir aber nicht ableiten, dass das auch in 2021 so sein wird und schon gar nicht möchten wir damit ausdrücken, dass wir nicht mit aller Kraft gegen die vierte Welle ankämpfen müssen, link.

Bildrechte Uni Duisburg

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter