aa -Tagesimpulse Hamburg neuste Gedanken-Impulse

Venezia Hamburg Ausstellung

Venezia Hamburg Ausstellung

Im Bucerius Kunstforum am Hamburger Rathausmarkt gibt es eine hübsche Ausstellung über Venedig, Venezia.  Eine Reihe der ausgestellten Werke sind sicherlich auch von Venezianischen Künstlern geschaffen worden.  Die Bezeichnung für Venedig der Eingeweihten ist auch Serenissima. Die Übersetzung heißt die Ruhige oder Gelassene. Thomas Mann hat das Buch Tod in Venedig geschrieben, dass auch versucht den besonderen Charme der ehemaligen Welthandelsstadt zu beschreiben im vernebelten Sein.

Ich hab mir die Ausstellung angeschaut und erklären lassen von Frau Prof. König. Ein wirklich buntes Treiben von verschiedensten Venedig Malern und Zeichnern, die die unterschiedlichsten Qualitäten aufweisen.  Sehr beeindruckt haben mich die Zeichnungen und beiden Ölgemälde von William Turner und die beiden Monets, die im Erdgeschoss hängen. Im ersten Stock sind hübsche Zeichnungen von Canaletto und das beeindruckende Portrait des Dogen, dass ich hier abgebildet habe. Die Dogen waren gewählte Regierungsoberhäupter. Die Wahl durfte natürlich nicht das ganze Volk vornehmen, sondern nur die adlige Elite von Venedig.

Gesamturteil: nice to have – die stärksten drei Wände sind im Herzen der Ausstellung im Erdgeschoß, gefüllt mit beeindruckenden Werken. Leider ist im Zentrum der Ausstellung eine grauenhafte Gondel von Daniel Kippenberger mit dem Titel „Sozialismustransporter“, 1989. Das Teil hätte man sich auch gut sparen können, oder anders platzieren. Wahrscheinlich war im zeitlich letzten Teil nicht genug Platz für diese Gedankenraumversperrer. ( Hamburg, den 26.10.2016)

Wie Prof Susanne König ausführte, sind die scheinbar so naturnah dargestellten Ansichten von Venedig nicht wirklich realitätsentsprechend. Wenn die Künstler vor 400 Jahren meinten, dass der Dogenpalast ruhig ein paar Säulen mehr haben sollte, so hat man sich die künstlerische Freiheit genommen welche dazuzudichten. Ich hab da kein Problem mit, denn Künstler sollen ein Gefühl im Herzen zeitigen und nicht fotografisch malen.

Die Ausstellung im Bucerius Forum in Hamburg widmet sich der Zeit der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert.  Bildrechte Ulrich Perrey

Die Venedig Ausstellung läuft bis zum 15.Jänner 2017. Hier kommt ihr zur Website des Bucerius Kunst Forums – link.

Hier kommt der PR Text der website, Autorenrechte beim Bucerius Kunst Forum.


 

Wie keine andere Stadt hat Venedig die Künstler über Jahrhunderte herausgefordert. Ihre vom Meer durchdrungene Anlage und ihre auf den Canal Grande ausgerichtete kulissenhafte Prachtarchitektur vermitteln den Eindruck einer Inszenierung, die eine künstlerische Reaktion provoziert. Von 1500 bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts feierten die Maler Venedig als Stadt des Sehens: Wasser, Schiffe und Prozessionen boten einem großen Publikum immer ein Schauspiel. Nicht die Malerei der venezianischen Schule, sondern die intensive Erfahrung der Stadt und ihre malerischen Umsetzungen sind das Thema der Ausstellung. Sie präsentiert die Transformation des Venedig-Bildes von der Vedute Canalettos bis zu dem von Licht, Luft und Wasser abhängigen Wahrnehmungserlebnis bei Turner und Monet.

Die Schau verfolgt die seit Jahrhunderten bestehende Anziehungskraft Venedigs für Künstler aus zahlreichen Ländern Europas und Amerika insbesondere in der Zeit nach dem Fall der Republik. Die reisenden Künstler machten neue Motive bildwürdig und schufen ein neues Bild von Venedig, das bis heute nachwirkt. Die Ausstellung führt vor, inwiefern Venedig einer der inspirierendsten Orte für die Künstler geblieben ist. Sie präsentiert u.a. Werke von Carpaccio, Canaletto, Tiepolo, Turner, Nerly, Ruskin, Monet, Kandinsky, Martin Kippenberger und Candida Höfer.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Italienischen Republik.

Ein tolles Buch über die Geschichte der geheimnisvollen Stadt hat Peter Ackroyd, link.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter