aa -Tagesimpulse Hamburg

Versammlungsverbot Hamburg

Versammlungsverbot Hamburger Senat
Written by Giovanni

Der Oberbürgermeister der Stadt Hamburg, bzw. der Senat der Stadt Hamburg hat ein Verbot von öffentlichen Versammlungen, genauer formuliert öffentlichen Veranstaltungen ausgesprochen, bis zum 30.04.2020, wenn über 1000 Gäste erwartet werden. Das Versammlungsverbot ist eigentlich ein terminus technikus aus dem Versammlungsrecht. Wir zitieren die Facebookseite des Hamburger Senats:

„Veranstaltungen sowie Versammlungen (öffentliche und nicht-öffentliche) ab einer Teilnehmerzahl von 1.000 Personen sind in Hamburg bis zum 30. April untersagt. Alle Infos dazu unter t.hh.de/13701520 sowie aktuelle Infos zur Lage in Hamburg unter www.hamburg.de/coronavirus.“

Theateraufführungen Hamburg verboten

Die Kulturbehörde hat auch angesagt, dass öffentliche Theateraufführungen der Staatstheater bis Ende April gestoppt werden sollen. Davon sind betroffen das wunderbarste Thalia Theater, das Schauspielhaus und das Kampnagel-Festival.
Quelle Facebook 12.3.2020 um 15:20 Uhr

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter