aa -Tagesimpulse Übergänge

Volkstrauertag

volkstrauertrag
Written by Giovanni

Volkstrauertag ist ein Gedenktag für die Millionen von Kriegstoten in DEUTSCHLAND

Der Volkstrauertag ist vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge installiert worden nach dem ersten Weltkrieg, um an die Millionen von Kriegstoten im ersten Weltkrieg zu gedenken – dem ersten industriellen Krieg.  Natürlich wurde der Volkstrauertag im 3. Reich mißbraucht zur Heldenverehrung, was gleichzeitig auch den Heldenmythos unterstützte, denn Helden wollten man natürlich auch im 2. Weltkrieg haben und dieses Vorstellungsbild bei den kämpfenden Soldaten unterstützen.

Auch in der BRD, sprich Deutschland gab es weiterhin einen Volkstrauertag, denn auch im 2. Weltkrieg sind Millionnen von Menschenleben  zu beklagen, die ein sinnbefreiter Krieg gekostet hat, den der durchgeknallte Manipulator und PsychopathHitler befohlen hat und das Deutsche Volk ins Unglück gestürzt hat. Der Volkstrauertag erinnert also an die Kriegstoten dieser Welt und an die Kriegstoten, die die beiden Weltkriege in unsere Familiensysteme gerissen haben.   In Deutschland ist der Volkstrauertag am 13.11.2016.

Es findet im Bundestag eine zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2016 statt, die federführend vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge verantwortet wird. Ich kennen den Volksbund gut, weil ich seit 8 Jahren gut mit diesem Verein zusammenarbeite und dort schon viele Vorträge halten durfte.  Sowohl der Hauptsitz in Kassel ist ein Regierungszentrum für gute Erinnerungsarbeit und gleichzeitig die Regierung der Landesverbände. Auch der Hamburger Landesverband zeichnet sich durch eine besonders gute Jugendarbeit aus und sein Vortragswesen mit der Universität Hamburg, geleitet von Frau Dr Fahlenbruck. Link. Die wirklich innovativ Denkende Gruppe von Common Purpose war auch beim Volksbund in Hamburg, link.  Weitere Infos hier. Diese Verbindungslinie zeigt, dass der Volksbund Hamburg auf einem guten Weg der Neupositionierung ist.#

Veranstaltung des Volksbundes Hamburg am 18.10.2017 zum Gedenken an die Kriegstoten

Am 18.10.2017 wird der Volksbund Hamburg eine Gedenk-Rundfahrt auf dem Ohlsdorfer Friedhof veranstalten. Es werden drei Gedenkstätten um 14 Uhr besucht:  Deutsche Kriegsgräber, siehe Bild unten, die englischen Kriegsgräber, von denen wir wissen, dass sie die bestgepflegteste Grabanalge auf dem ganzen Ohlsdorfer Friedhof ist und zum Schluss gedenken wir den Opfern der NAZIS in den KZs – gegenüber dem Bestattungsforum.  Das GBI, link. wird dort einen einzigartigen Kranz niederlegen, der noch in dem Kreationsprozess beim excellenten Trauerfloristen GOETZ Deko ist, link, so verlautet es aus der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des GBI Großhamburger Bestattungsinstitut rV.

Volkstrauertag

Volkstrauertag 2017

Der Volkstrauertag 2017 ist am 19.11.2017.  Auch wird es in diesem Jahr im Bundestag eine zentrale Gedenkveranstaltung geben.  Ich bin sogar eingeladen worden vom Volksbund in Kassel, mit dem ich geschäftlich viel zu tun habe, aber leider hindern mich abermals dienstliche Verpflichtungen.

Zentrale Gedenkstunde im Bundestag

19. November 2017, 13.30 Uhr

Die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag veranstaltet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auch in diesem Jahr im Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Berlin. Die Gedenkstunde, die traditionell unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten steht, beginnt um 13.30 Uhr und wird von der ARD direkt übertragen.

Wolfgang Schneiderhan, Präsident des Volksbundes, wird mit der Begrüßungsansprache die Veranstaltung eröffnen. Die Gedenkrede hält der estnische Ministerpräsident Jüri Ratas. Das Totengedenken spricht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Für die musikalische Gestaltung der Gedenkstunde sorgen der Jugendchor „Die Primaner“ des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums Berlin unter Leitung von Jan Olberg, das Bläseroktett des Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg unter der Leitung von Hauptfeldwebel Jana Heß sowie der Solotrompeter Hauptfeldwebel Jan Pompino.

Volkstrauertag 2016

   Zentrale Gedenkstunde im Bundestag
13. November 2016, 13.30 Uhr

     Die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag veranstaltet der Volksbund
Deutsche Kriegsgräberfürsorge auch in diesem Jahr im Plenarsaal des
Deutschen Bundestages in Berlin. Die Gedenkstunde, die traditionell unter
der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten steht, beginnt um 13.30 Uhr
und wird vom ZDF direkt übertragen.

     Wolfgang Schneiderhan, amtierender Präsident des Volksbundes, wird mit
der Begrüßungsansprache die Veranstaltung eröffnen. Die Gedenkrede hält
der dänische Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen. Das Totengedenken
spricht Bundespräsident Joachim Gauck.

     Für die musikalische Gestaltung der Gedenkstunde sorgen der Bachchor
Mainz
unter Leitung von Prof. Ralf Otto, das Bläseroktett des Musikkorps
der Bundeswehr aus Siegburg
unter der Leitung von Hauptfeldwebel Jana
Heß sowie der Solotrompeter Hauptfeldwebel Jan Pompino.

   Flucht und Vertreibung

     Weltweit sind laut der Vereinten Nationen zurzeit über 65 Millionen Menschen
auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und Unterdrückung – mehr als je zuvor. Sie
suchen Schutz und menschenwürdige Lebensperspektiven. Die Bilder in den
Medien erinnern an die Trecks der Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg:
Menschen, die ihre Heimat aus Angst vor Gewalt und Elend verlassen
mussten und oft nicht mehr besaßen als sie am Leibe trugen. Viele haben
dabei den Wunsch nach Freiheit mit dem Tod bezahlen müssen. Ihrer
Schicksale und derer der Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller
Nationen wollen wir am Volkstrauertag gedenken.

 

Bildrechte pixabay CC cgcolman

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter