aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Warum kriegs-Tourismus-Reisen von Polikern den Weltfrieden gefährden

Written by Giovanni

Moin liebe Tagesspiegel Chefredaktion,

hat eigentlich bei Ihnen schon mal jemand darüber nachgedacht, dass der ganze Kriegs- Reise Tourismus der Damen und Herren der Poltiker Kaste in die Ukraine hoch gefährlich ist , nicht nur für die Person selbst, die vorsätzlich ihr Leben leichtsinnig riskiert, nur um gute PR Bilder zu bekommen, sondern auch für das gesamte friedliebende Weltgeschehen.

Der neueste Coup ist die Reise eines NICHT vom Volk beauftragten Parteivorsitzenden , hier der CDU, in die Ukraine.   Die FAZ schreibt, dass das ein super geschickter Winkelzug sei, um den jetzigen super-reflektierten Bundeskanzler outzuperformen.

Ich bin gänzlich gegenteiliger Meinung.  Scholz demonstriert eine klare gute straighte Linie, die der Oppositions-FÜHRER , brechen möchte, durch seine eigene Reisetätigkeit.

Haben sich die ganzen Reisenden schon mal überlegt, dass sie selbst  Ziel sein könnten einen vorsätzlichen Angriffs der Russen.  Herr P aus Moskau könnte doch locker 2 Marschflugkörper auf den Zug von Herrn Merz ansetzen. 

Wenn Herr M nicht mehr lebt, daann ist das Geschrei groß:,“ Ssoo böse ist der Russe“  und was passiert dann im diplomatischen Haus ? eine Mega-Aufregung, nur weil jemand selbstgefährdend, quasi-suizidal in ein Kriegsgebiet fahren muss und sich profilneurotisch als Manager im Bild der Wählerschaft zu positionieren. 

Dafür gibt es doch genug richtige Diplomaten, die ihren Job hoffentlich bald erfolgreich zum frieden hin leitend ausüben werden.

Um Ausreden und selbstgebastelte Schutzbehauptungen  sind beide Mordparteien, ähm Kriegsparteien nie verlegen.  Im o.g. Szenario sagt der Russe dann: die Raketen wären durch ukrainische Bestrahlung fehlgeleitet worden, what ever.

Wir sollten alle nochmal die luzide Analyse des Geschichtswissenschaftler Christopher Clark  Der Schlafwandler lesen !   Nur weil so ein Mensch von adligem Geblüt ermordet worden ist 1914, und weil alle Diplomaten versagt haben, ist es zu einem Millionenmassen-Mord durch Krieg gekommen, sprich 1 Weltkrieg.  Wir sind uns ja wohl einig, dass wir wegen eines kleinen , auch selbstverschuldeten,  Lokalscharmützels nicht den Weltfrieden gefährden wollen.

Ich denke es sollte ein absolutes Reiseverbot geben , nicht nur für Deutsche,  die keinen diplomatischen Auftrag haben und kein diplomatisches Führungszeugnis.   

Merz hat keinen Auftrag und GoA, Geschäftsführung ohne Auftrag ist im BGB auch ganz klar geregelt:

  1. Man darf GoA nur anprüfen, wenn der Entscheider mangels faktischer Möglichkeit nicht entscheiden kann .  ( Hier ist die Bundesregierung vollumfänglich entscheidungsfähig und hat entschieden nicht in die Ukraine zu fahren)
  2. GoA muss im mutmasslichen Sinne des Geschäftsunfähigen geschehen.  (  Hier versucht  aber der NICHT gewählte Merz eigene Politik zu treiben, heißt er setzt eben gerade nicht die Politik des angeblich lethargischen Kanzlers um)

Zusammenfassend:  Die Reise von M in das Kriegsgebiet gefährdet den Weltfrieden .  Und ein BKA beamte ändern das auch nicht.  Warum bekommt der überhaupt BKA beamte ?  das sind doch steuerfinanzierte Staatsdiener.  Welche vom Wähler beauftragte Funktion hat der M bitteschön?  Wieder mal ein Case der Selbstbedienungs-Kiste der Politiker Kaste.

Bildrechte pixbay cc Igor2008

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter