aa -Tagesimpulse Übergänge

Was kostet eine Erdbestattung in Hamburg?

Wenn du vor der Entscheidung stehst zwischen verschiedenen Bestattungsformen, so sind die Kosten ein wichtiger Entscheidungsgeber.

Wir unterscheiden zwischen

Erdbestattung

Feuerbestattung, Waldbestattung und Seebestattung.

Bei der Erdbestattung wird der vollständige Körper in einem Holzsarg, das schreibt das Hamburger Bestattungsgesetz vor, beigesetzt. Und zwar nicht irgendwo, sondern auf einem amtlich zugelassenen Friedhof. Das Hamburger Bestattungsgesetz legt fest, dass die Körperschaft öffentlichen Rechts nur einen Friedhofbetreiben darf. Das sind aktuell die diversen Religionsgemeinschaften und der Staat, sprich die Stadt Hamburg in der Untergliederung Umweltbehörde.

Bestattungskosten Rechner für Erdebestattungen

Wenn du Preisbeispiele eines Hamburger Qualitätsbestatters schauen möchtest, dann kannst du das beim Bestattungskostenrechner des GBI tun, link.

Es gibt auch einen Vergleichsrechner bei AETERNITAS, link.

Bestattungskosten kannst du auch vergleichen beim Bestattungskosten-Vergleich aus Berlin. Leider möchte ich über die Qualität der Angebote keine Aussage treffen, link.

Bitte beachten:  Zu den Kosten beim Bestatter, die der für eine Erdbestattung veranschlagt kommen noch die nicht trivialen Friedhofsgebühren hinzu. Friedhofsgebühren sind nicht überall in Hamburg gleich. Auf allen staatlichen Friedhöfen sind die Gebühren gleich.  Insbesondere bei den kirchlichen Friedhöfen gibt es große Abweichungen nach unten, auch für Erdbestattungen.

Nur und einzig die Summe der Kosten des Bestatters und die Gebühren für die Friedhöfe mit der festgeschriebenen Ruhezeit von 25 Jahren ergeben die wahren

Gesamtkosten einer Erdbestattung.

Die Kosten auf den Friedhöfen für eine Erdbestattung sind  auch deswegen größer, weil die Friedhöfe den Platznutzungsbedarf tatsächlich nach den Quadratmetern der genutzten und verpachten Fläche berechnen. Die Methode scheint zwar völlig antiquiert zu sein, wird aber deutschlandweit so gehandhabt. Auf den staatlichen Hamburger Friedhöfen kostet eine Erdbestattung, inklusive Beisetzungsgebühr 2400 €. In diesen Gebühren ist noch kein Pfennig für den Bestatter und seine Aufwendungen enthalten.  So kannst du für eine Erdbestattung gut und gerne 5000 € rechnen. Mit Glück bekommst du für die 5000 € auch eine kleine Trauerfeier mit sehr wenig Blumen. Hier kannst du dir einen verwirrenden Überblick verschaffen, was es für disperate Kosten bei Bestattern verlangt und aufgerufen werden, link.

Prozentualer Anteil der Erdbestattungen in Hamburg

In Hamburg sind die Feuerbestattungen seit knapp 100 Jahren auf einem gigantischen Vormarsch. In 2018 war der Anteil der Feuerbestattungen schon bei 80%, das heißt, dass der Anteil der Erdebestattungen in Hamburg bei nur 20 % liegt, mit abnehmender Tendenz.

Tradition Erdbestattung

Wer in Hamburg eine traditionelle Erdbestattung kauft und beauftragt, der steht in einer jahrhundertealten Tradition aller gediegenen Hamburger. Das liegt natürlich auch dadran, dass bis 1874 in Deutschland Feuerbestattungen aufgrund eines 1000 Jahre alten kaiserlichen Erlasses nicht erlaubt waren. Warum die Feuerbestattungen so einen gigantischen Aufschwung erleben durften bleibt mir noch verschlossen.  Eine These wäre, dass die angeblich günstige Bestattung anonyme Bestattung, link, nur über den Weg einer Feuerbestattung möglich wäre. Inzwischen sind aber Reihengräber günstiger als die anonymen Gräber. Auch sind faktisch Feuerbestattungen nicht dramatisch günstiger als Erdbestattungen, weil bei einer Feuerbestattung noch zwei weitere Kostenblöcke dazukommen: die Kremation, sprich Einäscherung von knapp 400 € und die 2. ärztliche Leichenschau, die gesetzlich verpflichtend ist bei jeder Feuerbestattung.

Entfremdung von der Natürlichkeit des Todes

Bildrechte Pixabay CC carolynabooth

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter