aa -Tagesimpulse B W L Einkaufstipps Grundkonstanten

welche Bank soll ich wählen?

gute Bank
Written by Giovanni

einen sehr positiven Eindruck habe ich die von der zweitgrößten Bank in Deutschland nach 30 Jahren Betreuung.

Die Commerzbank ist das Geldhaus, was vertrauensvoll mit Deinem Geld umgeht und eine hohe Beratungskompetenz hat.

Die WELT hat in 2017 schon mehrfach über die Commerzbank geschrieben. Im Jänner wird der Bereichsvorstand für den Privatkundenbereich Norddeutschland zitiert, Herr Haberzettel.  Er verkündet, dass für die 440.000 Kunden in Hamburg es keinerlei Veränderungen in Bezug auf die Filial-Netz-Abdeckungen geben wird. Lt Welt gibt es 50 Filialen in Hamburg. Quelle: Welt, link.

Welche Entscheidungskriterien solltest du prüfen, um ein gutes Bankhaus zu finden?

1.Bankgeschäfte sind Vertrauenssache – die Bank muss seriös sein

2Bankgeschäfte sollen zum Vorteil der Kunden durchgeführt werden, nicht zum Vorteil der Bankmitarbeiter

3.Bankberater sollen eine empathische Beratungskompetenz für den Kunden an den Tag legen, um die passenden Finanzprodukte anzudienen

4. Die Nutzung von Auszahlungsautomaten, Bankomaten muß kostenfrei sein

5. Bei temporären finanziellen Engpässen sollte die Bank gesprächsbereit sein und eine Brückenfunktion übernehmen

6. Die Kostensätze für Dienstleistungen sollten angemessen sein.

Bank Hamburg

Warum die Commerzbank ein vertrauenswürdiges, empfehlenswertes Bankhaus ist.

1. Tradition und Größe

Die Commerzbank wurde 1870 von Hamburger Kaufleuten gegründet. Heutzutage ist sie die zweitgrößte Bank in Hamburg und die zweitgrößte Bank bundesweit, nach dem Kauf der Dresdner Bank. Über 51.000 Mitarbeiter hat die Bank bundesweit.  Die Bilanzsumme liegt 2015 bei 532,,6 Mrd €, die Einlagen bei knapp der Hälfte 257,6 Mrd. €. Kurz nach dem Kauf der Dresdner Bank kam es zu einer peripheren Schwäche, so dass der Staat mit Bürgschaften eingreifen musste. Es war die Finanzmark-Kriese 2008 und knapp 10 Jahre später ist die Commerzbank auf einem gesunden Restrukturierungsprozess und gleichzeitig Wachstumskurs. Im Gegensatz zu vielen anderen Bankinstituten, wollen die KEINE Filialen schließen und keine neue Gebühren für das Abheben von Bargeld einführen. Die Deutsche Bank z.B. schließt so viele Filialen, weil sie sich langsam aus dem Privatkundengschäft rausdefinieren möchte.  Klar, in London kann man mehr Geld mit Spekulationen verdienen. Die Commerzbank verfolgt einen Kurs für die Kunden:

2. Zentrierung auf das Privatkundengeschäft

Die Commerzbank möchte im Privatkundengeschäft wachsen und tut dies nachhaltig und stetig.

3.Dazu dient die Aufrechterhaltung des breitgefächerten Filialnetzes von 1.100 Filialen in Deutschland.

Selbst im abgelegenen Kloster in Franken musste man nur wenige Autominuten fahren, um zur nächsten Filiale im Nachbardorf zu kommen, mit einem total netten Bankberater (Kitzingen). Die nächste Filiale in Hamburg der Commerzbank findest du hier,link. Der Hauptsitz am Jungfernstieg wird gerade aufwändig saniert und wird sicherlich bald gänzlich schließen für eine geraume Zeit. Die Filiale an der Uni, Rothenbaumchaussee gegenüber dem Völkerkundemuseum ist geschlossen worden. Dafür hat aber brandneu eine hübsche Filiale ein paar hundert Meter weiter in Pöseldorf aufgemacht- Mittelweg.

4. Für Privatkunden werden keine Kontoführungsgebühren fällig!

5. Die Auszahlung von Bargeld an den Bankautomaten der Eurochash-Gruppe ist kostenfrei.

6. Es gibt „unendlich“ viele Überweisungsautomaten in der Republik, mindestens 2000, die auch gleichzeitig Kontoauszugsdrucker sind.

Wenn du keine Lust hast deine Zeit am Kontoauszugsdrucker zu verschwenden, werden die nach Hause geschickt, was natürlich ein bisschen kostet.

7.Selbstverständlich gibt es super sicheres online-Banking Verfahren.

8. Die Bankberater-in setzen sich für die needs, Bedürfnisse der Kunden ein und bekommen keine Provision durch den Abverkauf einzelner Finanzprodukte.

9. Eine Kreditkarte bekommst du in dem bundle-Paket für Privatkunden gleich mit angeboten.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter