aa -Tagesimpulse Übergänge

Wesen der Trauer

Trauer- Entwurzelung
Written by Giovanni

Warum ist Trauer ein Bewegungsmoment im Leben, dass uns den Boden zu entziehen scheint.

1. Grundsatz des Seins (GdS):  Wir wünschen und erhoffen uns ewige Konstanz im Sein.

2. Grundsatz des Seins (GdS):  conditio humana ist, dass das Leben und damit auch jegliche Beziehung endlich sind, link.

3. Grundsatz des Seins(GdS):  alle unsere Imaginationen die Endlichkeit zu umgehen sind zum Scheitern verurteilt, weil sie unterhintergehbar ist und das apodiktisch

4. GdS: Da Endlichkeit Teil unseres Lebens ist, müssen wir Menschenkinder lernen damit umzugehen.

5. GdS: Menschen können sehr unterschiedlich damit umgehen und zwar in direkter Abhängigkeit zu ihrer Verankerung im Sein, -Selbstverankerung.

a) Diejenigen, die nur sich durch die Beziehung definieren, laufen eher Gefahr in ein sehr tiefes Trauerloch zu fallen

b) Diejenigen, die große Ankerketten im Urgrund des Seins verwurzelt haben, sind Trauernd, aber nicht zerstört.

c) Selbstliebe ist auch ein wichtiger Player in dem Wechselspiel des Lebens, link.

6. GdS:  Trauer ist natürlich und keine Krankheit

7. GdS: Trauer ist ein Prozess in Wellenform.  Der entwurzelte Baum kann weiterleben, siehe Einstiegsbild

8. Hilfe in der Trauer: Nach meinen Erfahrungen sind Trauergruppen eine gute Variante, um alle Fragen des Abschieds und der Trauer zu klären. Trauergruppen gibt es in verschiedenen settings. Gemeinde, und Vereine wie den „Verwaisten Eltern Hamburg, link,  ITA Institut für Trauerarbeit, link; oder bei guten Bestattungshäusern, link.

Einige Institutionen bieten auch nur Trauercafes an. Mein Ratschlag ist eindeutig von ausgebildeten Trauerbegleitern eine Trauergruppe eine Zeit aufzusuchen. Die Trauerbegleiter, oder Psychologen haben für jede Sitzung eine Idee mitgebracht, wie man sich im Trauerprozess orientieren kann und diesen bestenfalls kanalisieren kann.  Daher sind erste Wahl (geschlossene) Trauergruppen!  Geschlossen meint, dass die Gruppe einen gemeinsamen Startpunkt hat und einen gemeinsamen Endpunkt. Offene Trauergruppen haben auch Vorteile, so wie ITA sie anbietet.

Bildrechte:  Institut für Lebenskunde, summer 2019

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter