aa -Tagesimpulse Sünde

Wie viele Amokläufe gibts in den USA?

Written by Giovanni

Eine hübsche, erschütternde Grafik hat uns STATISTA zur Verfügung gestellt, link. Wenn das Führen von Waffen als Grundrecht in den USA gehandelt wird, dann muß man, wie immer im Leben, auch einen harten und brutalen Preis dafür zahlen. Offensichtlich ist aber die Regierung in den USA nicht bereit das Waffenrecht restriktiv zu fassen. Selbst der US-Präsident Obama hat das nicht geschafft. Insofern werden sich die obigen erschreckenden Zahlen nicht gravierend nach unten oder oben bewegen. Die US-Waffenlobby, die auch große, machtvolle Kongresse veranstaltet, wird die Toten wahrscheinlich als Kollateralschaden der Freiheit bezeichnen. Die Möglichkeit sich selbst und seine Familie zu verteidigen hat auch Vorteile und zahlt auf den unzivilisierten Grundsatz ein, den darwinistischen Grundsatz survival of the fittest, sprich überleben wird, wer die Macht ausübt. Das immer wieder Mörder, meistens durchgeknallte, automatischen Waffen benutzen, um serienweise Menschen zu töten, ist der Preis für die Waffenfreiheit in den USA.

Mord-Szenario an einer Grundschule der USA im May 2022

19 unschuldige Kinder werden von einer extrem durchgeknallten 18 Jährigen in der USA getötet, plus 2 Erwachsene. Hier ein Bericht im Tagesspiegel, link.  21 facher Mord würde zur Todesstrafe in TEXAS führen, aber die Polizei hat den Täter, einen 18 Jährigen schon erschossen.  Eine gerechte Strafe !

Die Waffenlobby ist extrem stark in den USA – und so wird es wohl weiter Amokläufe und Massenmorde geben.

Sehr starke Kritik haben die Sheriffs sich eingehandelt, die zögerlich den Täter haben morden lassen, Minute um Minute, weil sie auf Verstärkung gewartet haben.  Wie absurd und feige ist das denn?

Bildrechte STATISTA,  link.

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter