aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse Sport

Workout Muskelaufbau

Muskelaufbau
Written by Giovanni

Ich hab einen spannenden und fundierten Coach im Netz gefunden, der sich um deine Gesundheit kümmert und Übungen verschickt, die für Deinen Muskelaufbau positiv zu sehen sind. Der studierte Soziologe  Felix Kade arbeitet als Lehrer in Leipzig und als Autor. Laut Eigenangaben lesen 100.000 Menschen pro Monat seine Internetseite, Respekt!

Wie können wir die Muskeln schnell zum Wachsen bringen?

Man kann sich kostenlos bei Felix Kades Email-Basierten Fitness-Kurs anmelden. Krass und das in unser auf Profite optimierten Welt. Super finde ich, dass Felix am Beginn fragt, warum man motiviert ist den Fitnesskurs von ihm durchzuführen. Fühlt sich nicht nach Massen-Email an.

Ich habe die Internetseite von ihm gefunden, weil sie gut ranked unter dem Stichwort schneller Muskelaufbau, link. Was mir gut gefallen hat, dass Felix Kade zunächst bei den Grund- Wirkmechanismen von Muskelaufbau anfängt.

Warum wachsen Muskeln überhaupt?

Der Körper ist ein hochdifferenzierte System von Regelkreisen, die alle bemüht sind einen Gleichgewichtszustand anzustreben. Die Mediziner nennen das Homöostase, link. Beim Training müssen schlichtweg Belastungssituationen geschaffen werden, die im Regelzentrum des Körpers bewertet werden im Sinne von :  „Shit, ich bin für die Leistungsanforderungsprofile nicht gut ausgerichtet und ich muss Muskeln aufbauen, damit ich besser den Anforderungsprofilen begegnen kann“. Dann geschieht das Wunder,  und wenn genug Wachstums-Stoffe im Körper vorhanden sind, die über die Nahrung zugeführt werden müssen, dann wird ein unglaubliches Muskelwachstum in ungeahnter Schnelligkeit beginnen und sich fortführen, bis wieder ein Ausgleich zwischen Anforderungsprofil und Leistungsreserven vorhanden ist. Die Regelkreisläufe in deinem Körper sind komplex. Das Prinzip der Superkompensation, link, beschreibt den Fortschritt der Leistungsreserven in der Muskelaufbau-Entwicklung, über das gesetzte Anforderungsprofil hinaus. So kommt es zum Wachstum der Muskeln. In der aufklärenden Sendung QUARKS gibt`s bei Facebook ein hübsches Video über das Muskelwachstum, link. Es werden die Satellitenzellen aktiviert. Auf der Internetseite von Kiesertraining werden diese Stammzellen als Jungbrunnen für die Muskulatur bezeichnet, link. Auch bei diesem Zelltyp gibt es nicht ganz verstandene Wirkmechanismen, so schreibt Spektrum der Wissenschaft, link. Sie können durch den Muskel wandern und ihn befördern, obwohl das eigentlich nicht geht.  Vertrauen wir einfach dadrauf, dass die Muskeln wachsen, wenn härtere Trainingsanforderungen gesetzt werden durch dich.

Über illegale Methoden des Muskelwachstums durch Doping-Substanzen werden wir aus ethischen Gründen nicht berichten. In der Regel haben diese auch Nebenwirkungen für deinen Körper und sind nicht gesund, wie Impotenz, et. al.

Was sind die größten Störfaktoren beim Muskelwachstum

1. der Innere Schweinehund, der das Training ausfallen läßt

Bei dem Arzt und Mental-Trainer Dr. Frädrich habe ich vor ein paar Jahren die Lektion verstanden, dass wir als Menschen so gebaut sind, gerne mal der inneren Faulheit viel Raum zu geben, link. Dr Frädrich ist sehr eindrücklich in dem Vorführen unserer Bequemlichkeit. Am liebsten immer den gleichen Weg gehen, nichts ändern und auf gar keinen Fall den Körper oder Geist fordern.  Genau das sind die Momente, die Hindernisse in deinem Leben aufbauen, ohne das du sie als solche siehst. Eine tolle Trainerin hat mir aufgezeigt, dass eine bestimmte Art sich zu Bewegen im Sport nichts weiter ist, als ein Vermeidungsverhalten = Faulheit, um dass etwas anspruchsvollere Doing meinem Körper abzuverlangen. Den Balken in unserer Selbstwahrnehmung können wir nur durch Außenspiegel erkennen, siehe auch Perspektivwechsel, link.

Idealer Weise solltest du jeden Tag Sport machen. Es reicht auch schon jeden Tag am Morgen 30 Minuten Sport zu Hause zu machen. Mache einen Trainingsplan, der deine Leistungsanforderungen pro Woche darstellt. Wenn du im Laufen besser werden willst, empfehle ich die Laufseite aus der Schweiz mit dezidierten Trainingsplänen, link.  Die Seite www.lauftipps.ch ist eh supi und sehr sehr fundiert, link. Ich nutze sie für meinen ersten Marathonlauf zur Vorbereitung. Auch interessant diesem Link zu folgen, der sich dem joint-by-joint-Ansatz befaßt.

2. unzureichende Ernährung

Auch Felix Kade zeigt in seinem Blog auf,  dass wir nur wachsen können im Körper, wenn wir diesem genug Wachstumsstoffe geben, in erster Linie Proteine.  Felix Kade schreibt: Wer ein Haus bauen will, braucht genug Beton. Iss, wenn du schnell Muskeln aufbauen willst! link. Ikke habe mir vorgenommen jeden Tag eine Dosis von WHEY Proteinen zu schenken, link. Diese künstlichen Protein-Bomben sind aber nicht notwendig. Auch durch proteinreiche Nahrung genauso gut mit Quark und Jogurt als Bausteine deines Muskelaufbaus kann dein Körper gesünder werden und durchtrainierter. Am schlimmsten ist es, wenn du zu wenig isst. Dann wird das nie was mit einem Leistungswachstum.   Eine gewagte Brücke schlage ich auch hier zur geistigen Leistungskraft. Wenn du deinen Geist nie herausforderst, wird er immer im status quo gefangen bleiben. In einer wissenschaftlichen Studie wurde aufgezeigt, dass Menschen die sich mit Kunst und Theater auseinandersetzen eine deutlich erhöhte Lebenserwartung haben. Angeblich sind soziodemografische Faktoren aus der N-Gruppe herausgerechnet worden.

Insbesondere auch die Mineralien solltest du gut substituieren, die du beim Sport verloren hast. Vornehmlich ist Magnesium zu nennen. Das kannst du in jeder Drogerie koofen oder bei DocMorris, link. Ich habe mit dem Präperat von DocMorris gute Erfahrungen gemacht und seit der Zeit keine Muskelkrämpfe mehr. Du kannst dir diesen Basisbaustein der gesunden Sportler-Ernährung im Netz koofen, oder bei gut sortierten Einzelhändlern, wie REWE.

Über die Grundregeln der gesunden Ernährung kannst du dich hier informieren, link.

3. zuwenig Erholungspausen

Das Prinzip der Homöostase der sich austarierenden Regelkreisläufe basiert, wie oben angedeutet, auf dem Durchlaufen von Leistungs-Anforderungen, und dem Nachregeln des Körpers, um die kommenden Leistungsanforderungen besser covern zu können. Dieses Nachregeln funktioniert aber nur, wenn du dem Körper ausreichend Ruhe- und Erholungsphasen gönnst. Aber die Erholungsphasen nicht übertreiben, sonst Gedankenfalle Punkt 1. Es ist gar nicht schlimm, wenn du jeden Tag trainieren gehst. In einer wissenschaftlichen Untersuchung über das Leistungspotential der Steinzeitmenschen wurde errechnet, dass unsere Vorfahren jeden Tag 40 Kilometer gelaufen sind: Jäger und Sammler.  Also an alle Jünger des Vereinten Königreichs der Weicheier:  Ausreden war gestern, 2020 ist das Jahr der Taten.

Muskelaufbau Ernährung

Bildrechte pixabay CC calibra

4. zuwenig Schlaf

Wer zuwenig schäft, der unterschätzt das Potential, was der Schlaf für Punkt 3 bedeutet. 8 Stunden sollten drin sein. Felix Kade rät um 23 Uhr spätestens im Bettchen zu sein.

5. falsche Ernährung

Natürlich sollte man die falsche Ernährung vermeiden. Nicht zu viel Alkohol, oder gar keinen. Nicht rauchen und natürlich auch keine Drogen nehmen. Zuviel Fett in der Nahrung ist für den Trainingserfolg contraindiziert. Kein Fett ist aber auch falsche. Schon die antiken Philosophen haben gesagt, dass das gesunde Mittelmaß der richtige Weg ist, um sein Leben zu bewegen. Aristoteles schreibt: „Wenn nun das Maß und die Mitte anerkanntermaßen das Beste sind, so ist auch in Bezug auf die Glücksgüter der mittlere Besitz von allen der beste, denn in solchen Verhältnissen gehorcht man am leichtesten der Vernunft.“ (Pol. 1295 b 5–6)

Muskelaufbau Training

In diesem Sinne: Glück auf und überwinde deinen inneren Schweinehund. Auch wurde schon an unzähligen Studien nachgewiesen, dass eine sportliche und sportive Lebensweise für ein langes und glückliches Leben birgt.

Bildrechte pixbay CC OpenClipart-Vectors (Aufmacherbild); nastya_gepp ( Abschlußbild)

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter