aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

Zellwunderfertigung

Wie werden neue Zellen beim Oktupuss gebaut?

In Zeitschrift CELL wurde eine Forschung veröffentlicht über  die Zellreproduktion von Oktupussen.

Das Wunder ist, dass die Zellen von Oktopussen Zellen bauen können, für das sie gar keinen Plan ab. RNA-Editing beschreibt diesen Vorgang.  Hier kommt ihr zur Veröffentlichung des Forschungsberichts in CELL, link. So lautet der original-Titel: „Trade-off between Transcriptome Plasticity and Genome Evolution in Cephalopods“

Wiki schreibt:

RNA-Editing (deutsch: RNA-Editierung) ist ein biochemischer Vorgang innerhalb bestimmter Zellen oder Zellorganellen, der im Verlauf der Genexpression nach der Transkription und vor der Translation stattfinden kann. Der Begriff beschreibt die Modifizierung einzelner Nukleinbasen der Messenger-RNA, nach welcher die Nukleotid-Sequenz des Transkripts nicht mehr mit der ursprünglichen genomischen Nukleotid-Sequenz der DNA übereinstimmt. Neben dem Splicing stellt die RNA-Edition eine weitere wichtige Form der post-transkriptionellen Modifikation (RNA-Prozessierung) dar, die zur Vergrößerung der Diversität des Transkriptoms und so u. a. zu einer wesentlich höheren Proteinvielfalt führt.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Insertions/Deletions-Editing, bei dem einzelne oder mehrere Nucleotide in die RNA eingefügt bzw. aus der RNA entfernt werden und dem chemischen Modifizieren einzelner Nucleobasen oder Ribosen z. B. dem Desaminieren von Adenosin zu Inosin oder der Konversion von Uridin zu Pseudouridin (was spezieller als RNA-Modifikation bezeichnet wird).

Bildrechte pixabay CC Conmongt

 

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter