aa -Tagesimpulse neuste Gedanken-Impulse

zur Ruhe kommen

Ruhe-Erkenntniss
Written by Giovanni

Beim Achtsamkeitstag im Rahmen des MBSR-Kurses, den ich belegt habe, link, war die Einstigesgeschichte wunderhübsch und sollte verdeutlichen, dass man nur in Ruhe zur Tiefen-Erkenntnis über sich und die Welt kommt.

Ruhe-Strom birgt Erkenntnis-Kraft

Buddha lehrt:

Nimm dir jeden Tag die Zeit, still zu sitzen und auf die Dinge zu lauschen. Achte auf die Melodie des Lebens, welche in dir schwingt.

Katharina, Achtsamkeits-Lehrerin in Hamburg, link zu ihrer Praxis,  erzählte uns die Geschichte der Erkenntnis-Kraft evoziert durch die graduelle Tiefe der inneren Stille:

Der Mönch fragt seine Schüler am Brunnen was sie sehen würden, wenn sie in den Brunnen schauen würden. Die Schüler antworten: „Wir können nichts erkennen, außer Dunkelheit“.  Der Lehrer meditiert mit seinen Schülern und Schülerinnen einige Stunden und Tage.  Die Schüler merken in ihrem Inneren und ihrem Sein erstmal nicht so viel.  Erneut bittet der altgediente und hocherfahrene Lehrmeister-Mönch die Schüler in den Brunnen zu schauen. Die Schüler sind ganz überrascht, denn sie sehen ein Spiegelbild; ihr eigenes Spiegelbild, die Selbsterkenntnis leuchtet ihnen entgegen.

Weitere Tage ziehen ins Land und weiter Tagesstunden werden mit intensivem Meditieren und Yoga verbracht. Die Schüler strengen sich weiter an ihre Gedanken der Vergangenheit beiseite zu räumen und ihre Gedanken der Zukunft zu bändigen, um deutlich mehr in die Tiefe eintauchen zu können. Ziel ist es ganz und ausschließlich im Hier und Jetzt zu sein, wie es schon eine jahrtausende alte Tradition der Buddhistischen Mönche aus Tiebet und Asien vorschreibt.

Nach einer Woche hartem und konzentrierten Meditieren bittet der Mönch seine Schüler erneut an den Brunnen und fragt erneut:  Was könnt ihr sehen? Die Lehrlinge der Achtsamkeit und praxisgestählten Schülerinnen des Lehrmeisters sind wahrlich erstaunt: Wir können die Steine am Brunnengrund erkennen und fragen zurück: Wie kann das sein? Der Mönch erwiderte:

„Nur wenn eure Seele in eine innere tiefe Stille eingetaucht ist und das ewige Rauschen der Gedanken zum Stillstand gebracht worden ist, erst dann eröffnet für sich die Möglichkeit in die wahre Erkenntnis-Tiefe einzutauchen, weil die unruhigen Wellenbewegungen der Oberfläche ( des Brunnenwassers) gänzlich zum Stillstand gebracht worden sind und dadurch die Tief-Blickung der Erkenntnis erst möglich wurde.“

In diesem Sinne mögen wir alle zur Ruhe kommen.  Sehr gut zur Ruhe kommen kann man nicht nur über einen MBSR-Kurs, link, sondern auch über Yoga. Hier kann ich YOGA an der Alster empfehlen, link. Ein paar YOGA-Übungen konnte ich unter Anleitung von Britta Ibbeken, link,  durchführen, auch wenn mein computergestresster Körper über Jahrzehnte die Biegsamkeit des YOGAs stark eingeschränkt hat. Durch genügend Achtsamkeits-Übungen hoffe ich diese Prozess als reversibel umkehren zu können.

Ruhe-Zeit-Vertiefung durch Schweige-Retreat, link

Zur Ruhe kommen kannst du auch durch Schweigen. Der Retreat, den Katharina und Britta angeleitet haben, war so energiereich, dass die Zeit förmlich dahingeschmolzen ist in ein Nichts, das Raum-Zeit-Kontinuum schien förmlich aufgehoben zu sein. Zum Schweigen gehört auch, dass man seine Zeit-Imperatoren, Uhren, ablegt  und seinen Gedanken-Ablenkungs-Vibratoren entfernt- Handys, Smartphones waren verboten und mussten außer Reichweite ausgeschaltet aufbewahrt werden.

Wie frei können wir werden, wenn wir uns von diesen beiden Imperatoren entkoppeln?

Noch freier wirst du, wenn du dich auch von sonstigen Genussmitteln eine Zeit entfernst. Man nennt das Fasten. Fasten ist nicht nur im körperlichen Sinne gemeint, sondern auch im spirituellen Sinne, hier weiterlesen.

Lehrweisheit von Prof. Jon Kabat-Zinn

„Du kannst die Wellen des Lebens nicht anhalten – aber du kannst lernen auf ihnen zu surfen.“ 

Über die Schwankungsbreite von Gefühlen kannst du in diesem Text weiterlesen, link.

Ruhe-Erkenntniss-Tiefe

Bildrechte Institut für Lebensberatung, Hamburg 2020

About the author

Giovanni

Giovanni ist studierter Jurist und Philosoph als Marketingleiter bei einem Mittelständler unterwegs, Geschäftsführer einer Agentur, ehrenamtlicher Sterbebegleiter, zertifizierter Trauerbegleiter, Beirat ITA Institut für Trauerarbeit, Mitgliedschaften: Marketing Club Hamburg, Büchergilde Hamburg, Förderverein Palliativstation UKE, ITA, Kaifu Lodge, Kaifu-Ritter